Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0222

Masterplan Im Neuenheimer Feld/Neckarbogen

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Nov 2017 / Version: 18

Inhaltliche Beschreibung

Der Masterplan soll als gemeinsames Entwicklungskonzept des Landes Baden-Württemberg, der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Stadt Heidelberg eine Perspektive für die weitere Entwicklung der Universität und des Universitätsklinikums sowie der weiteren Nutzer des Gebietes Im Neuenheimer Feld darstellen. Nach Beendigung des Masterplanverfahrens soll der Masterplan die Grundlage für die aufzustellenden Bebauungspläne bilden.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Der Gemeinderat hat am 06.10.2016 den dritten Sachstandbericht zur Kenntnis genommen und die Grundlagen für das weitere Masterplanverfahren mit großer Mehrheit beschlossen. Beschlossen sind damit unter anderem der räumliche Umgriff, die wesentlichen Verfahrensschritte, die organisatorische Arbeitsstruktur, die Besetzung des Koordinationsbeirates und des Forums als Bestandteile der Bürger- bzw. Öffentlichkeitsbeteiligung sowie eine Kostenteilung zwischen Stadt- und Landesseite. Am 25.07.2017 hat der Gemeinderat die „Rahmenvereinbarung Zusammenarbeit bei der Erarbeitung eines Masterplans für das Universitätsgebiet „Im Neuenheimer Feld / Neckarbogen“ beschlossen. Diese hält neben anderen Regelungen die Rechtspositionen der Projektpartner fest. Am 09.10.2017 wurde die Rahmenvereinbarung von Vertretern der Stadt, des Landes und der Universität unterzeichnet.

Aktueller Bearbeitungsstand

Das Masterplanverfahren ist in Vorbereitung. Zur Zeit werden das externe Projektmanagement und die externe Moderation der Öffentlichkeitsbeteiligung ausgeschrieben.

Kosten soweit bezifferbar

Für das Planungs- und Beteiligungskonzept entstehen der Stadt Heidelberg bis Ende 2019 Kosten in Höhe von circa 500.000 Euro. Das Land wird für das Verfahren dieselbe Summe bereitstellen.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Der Beschluss des Beteiligungskonzepts soll vom Gemeinderat 2018 gefasst werden. Danach wird das Planungs- und Beteiligungsverfahren starten.

Betroffenes Gebiet

Handschuhsheim, Neuenheim, Bergheim, Wieblingen

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Bauen/Wohnen - Bildung/Wissenschaft - Stadtplanung/Stadtentwicklung

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Ja
Erläuterungen: Eine Beteiligung der ansässigen Akteure, der Nutzerinnen und Nutzer des Neuenheimer Feldes sowie der Bürgerschaft ist vorgesehen. Für die Entwicklung des Beteiligungskonzepts wurde im November 2017 ein Koordinationsbeirat eingerichtet.

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

  1. Partnerschaft mit der Universität ausbauen
  2. Standortvorteile als Wissenschaftsstadt ausbauen
  3. Ausbau und Verbesserung der vorhandenen Verkehrsinfrastruktur

Ansprechpartner/in

Stadtplanungsamt und Amt für Stadtentwicklung und Statistik
Annette Friedrich
Telefon: 06221 58-23000
E-Mail: stadtplanungsamt@heidelberg.de

Weitere Informationen

Sie finden die aktuellen Gemeinderatsvorlagen unter www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche: 0206/2016/BV und 0181/2017/BV.