Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0435

Konversion - Bebauungsplan Kirchheim; Patrick-Henry-Village

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Nov 2019 / Version: 6

Inhaltliche Beschreibung

Mit der Aufstellung eines Bebauungsplans sollen für die ehemals militärisch genutzten Flächen in Patrick-Henry-Village in Kirchheim die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine zivile Nachfolgenutzung geschaffen werden. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst den gesamten Bereich des Patrick-Henry-Village. Das Plangebiet hat insgesamt eine Größe von circa 97 Hektar.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Der Gemeinderat hat am 14.12.2017 beschlossen, das Ergebnis der Planungsphase 0 als Masterplan der weiteren Umsetzung zu Grunde zu legen. Am 09.05.2018 hat der Konversionsausschuss beschlossen, KCAP Architects&Planners aus Zürich, mit der fachlichen Begleitung des weiteren Planungsprozesses für das Konversionsgelände Patrick-Henry-Village zu beauftragen.

Aktueller Bearbeitungsstand

Der dynamische Masterplan befindet sich unter Federführung der IBA Heidelberg in der Erarbeitung und wird mit der Verwaltung abgestimmt.

Kosten soweit bezifferbar

Für die Planungsphase 0 sind Kosten von circa 900.000 Euro entstanden, für die weitere Konkretisierung fallen darüber hinaus circa weitere 1,4 Millionen Euro an.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Der Online-Beteiligungsprozess zu den Umsetzungsprinzipien des Dynamischen Masterplans startet Anfang Dezember 2019 und wird im Januar 2020 auf dem Bürgerfest der Öffentlichkeit vorgestellt. Es ist geplant, im März 2020 die Umsetzungsprinzipien des Dynamischen Masterplans vom Gemeindrat beschließen zu lassen.

Betroffenes Gebiet

Kirchheim

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Bauen/Wohnen - Wirtschaft/Arbeit - Bildung/Wissenschaft

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Ja
Erläuterungen: Zu den Umsetzungsprinzipien des Dynamischen Masterplans wird ab Dezember 2019 ein Beteiligungsverfahren durchgeführt.

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

  1. Standortvorteile als Wissenschaftsstadt ausbauen
  2. Bauland sparsam verwenden, Innen- vor Außenentwicklung
  3. Flächenverbrauch senken, Flächen effektiv nutzen

Ansprechpartner/in

Stadtplanungsamt
Stefan Rees
Telefon: 06221 56-23160
E-Mail: stadtplanungsamt@heidelberg.de

Weitere Informationen

Sie finden die aktuellen Gemeinderatsvorlagen unter www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche: 0136/2015/BV, 0130/2016/BV, 0373/2017/BV, 0135/2018/BV und 0319/2019/BV.