Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0455

Fortschreibung des Modells Räumliche Ordnung

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Jan 2019 / Version: 2

Inhaltliche Beschreibung

Die Stadt Heidelberg beabsichtigt, das im Juli 1999 beschlossene Modell Räumliche Ordnung (MRO) fortzuschreiben. Die dynamischen Entwicklungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass eine Fortschreibung, vor allem hinsichtlich der Flächenkulisse, erforderlich ist, um den künftigen Herausforderungen - insbesondere dem hohen Wohnraumbedarf - mit Hilfe einer gesamtstädtischen Entwicklungsstrategie begegnen zu können. Zudem sind entsprechende Anpassungen an die durch die zivile Nachnutzung der Konversionsflächen ausgelösten Wandlungsprozesse vorzunehmen. Das MRO soll als fortschreibungsfähiges Instrument flexibel auf Änderungen reagieren können und zusammen mit dem Flächennutzungsplan (FNP) des Nachbarschaftsverbandes Heidelberg-Mannheim die Entwicklungsperspektiven in der Stadtentwicklung aufzeigen. Als Zeithorizont ist das Jahr 2035 angenommen.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Die Informationsvorlage „Fortschreibung „Modell Räumliche Ordnung“, hier: Prozessgestaltung und Zeitplan“ wurde am 22.11.2018 im Gemeinderat behandelt.

Aktueller Bearbeitungsstand

Es finden vorbereitenden Arbeiten zur Erarbeitung der Prozessgestaltung statt.

Kosten soweit bezifferbar

Die Kosten sind derzeit noch nicht bezifferbar.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Zunächst soll mithilfe einer verwaltungsinternen Bestandserhebung ein Abgleich der Aussagen, Konzepte und Empfehlungen des ursprünglichen MRO zu den aktuell eingetretenen Entwicklungen geschaffen werden.

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Stadtplanung/Stadtentwicklung - Bauen/Wohnen - Mobilität/Verkehr

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Ja
Erläuterungen: Der gesamte Prozess soll durch eine frühzeitige Beteiligung der Heidelberger Bürgerinnen und Bürger begleitet werden.

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

  1. Einzigartigkeit von Stadt- und Landschaftsraum sowie historisches Erbe der Stadt(teile) bewahren
  2. Standortvorteile als Wissenschaftsstadt ausbauen
  3. Wohnraum für alle, 8-10.000 Wohnungen mehr

Ansprechpartner/in

Stadtplanungsamt
Annette Friedrich, Julia Bier
Telefon: 06221 58-23000
E-Mail: Stadtplanungsamt@Heidelberg.de

Weitere Informationen

Sie finden Gemeinderatsvorlagen zum Modell Räumliche Ordnung unter: www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche: 0052/2008/IV, 0062/2014/IV und 0166/2018/IV