Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0444

Fahrradstraßen in Heidelberg

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Nov 2017 / Version: 1

Inhaltliche Beschreibung

Fahrradstraßen sind geeignet, um den Radverkehr relativ kostengünstig zu stärken und die Verkehrssicherheit für Fahrradfahrende zu erhöhen. In Heidelberg sollen deshalb weitere Fahrradstraßen ausgewiesen werden. Eine Fahrradstraße ist eine ausdrücklich für Fahrradfahrende vorgesehene Straße, in der sie Vorrang haben und nebeneinander fahren dürfen. Andere Fahrzeuge dürfen die Straße benutzen, wenn sie per Zusatzschild zugelassen sind. Autos und Motorräder müssen sich dem Tempo des Radverkehrs anpassen. Als Höchstgeschwindigkeit gilt Tempo 30. Fahrradfahrende dürfen weder gefährdet noch behindert werden.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Information im Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschuss am 13.09.2017.

Aktueller Bearbeitungsstand

Die Verwaltung hat in Abstimmung mit der AG Rad eine Liste von 20 Straßen erstellt, deren Eignung als Fahrradstraße geprüft wurden. Das Planungsbüro VAR, Darmstadt hat hierzu eine Machbarkeitsstudie erstellt.

Kosten soweit bezifferbar

Kosten für Beschilderungen und Markierungsarbeiten werden aus dem laufenden Budget des Amtes für Verkehrsmanagement gedeckt. Ob Kosten für bauliche Anpassung entstehen, ist derzeit noch nicht bekannt.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Vorbehaltlich einer abschließenden verkehrsrechtlichen Prüfung sollen im Jahr 2018 die folgenden Straßen als Fahrradstraßen ausgewiesen werden: Plöck von Sofienstraße bis Ebertplatz Gaisbergstraße von Dantestraße bis Adenauerplatz Zeppelinstraße von Berliner Straße bis Blumenthalstraße Vangerowstraße Ost von Bluntschlistraße bis Fehrentzstraße Steubenstraße und an der Tiefburg von Kapellenweg bis Kriegsstraße Alte Eppelheimer Straße von Emil-Maier-Straße bis Römerstraße Wieblinger Weg von Mannheimer Straße bis Ochsenkopf Poststraße und Alte Bergheimer Straße von Römerstraße bis Altes Hallenbad Leimer Straße von Bierhelderweg bis Abzweig B 3

Betroffenes Gebiet

Altstadt, Bergheim, Weststadt, Handschuhsheim

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Mobilität/Verkehr

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Nein

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

  1. Umwelt-, stadt- und sozialverträglichen Verkehr fördern
  2. Minderung der Belastungen durch den motorisierten Individualverkehr
  3. Mehr Mobilität ohne mehr motorisierten Verkehr

Ansprechpartner/in

Amt für Verkehrsmanagement
Jochen Sandmaier
Telefon: 06221 58-30500
E-Mail: verkehrsmanagement@heidelberg.de

Weitere Informationen

Sie finden die aktuelle Gemeinderatsvorlage unter www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche: 0143/2017/IV.