Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0322

Interkulturelles Zentrums als Ort der Begegnung

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Feb 2019 / Version: 6

Inhaltliche Beschreibung

Das Interkulturelle Zentrum (IZ) bildet gemeinsam mit der Behörde für Zuwanderungsangelegenheiten die beiden Säulen des International Welcome Centers. Das IZ ist dabei für die interkulturelle Arbeit und Vernetzung der Zielgruppen zuständig. Als Ort der Begegnung richtet sich das Angebot an Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte. Neben der Förderung von Integration, gleicher Teilhabe und kultureller Vielfalt dient das IZ auch als zentrale Anlauf- und Beratungsstelle für Migrantenselbstorganisationen (MSOs) für zivilgesellschaftliches Engagement. Im Mittelpunkt steht außerdem der nationale und internationale Kulturaustausch mit dem Ziel der Völkerverständigung und Förderung der Toleranz untereinander. Die inhaltliche Arbeit des IZ der Stadt Heidelberg wird vom Bund (seit 2016) als auch vom Land (in 2015) gefördert. Einen hohen Anteil bilden klassische und innovative Partizipationsprojekte.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Die Gründungsphase des IZ ist beendet das Zentrum wird als städtische Einrichtung geführt.

Aktueller Bearbeitungsstand

Ab 2019 verantwortet das IZ inhaltlich und finanziell den Fonds „Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund“. Damit erhalten die Migrantenselbstorganisationen Beratung und finanzielle Unterstützung aus einer Hand. Generationenübergreifende Projekte und neue Beteiligungsformate wie Kooperationen schaffen noch mehr Anreize, sich stärker für die Stadtgesellschaft zu engagieren.

Kosten soweit bezifferbar

Für den Betrieb des Interkulturellen Zentrums sind im aktuellen Haushaltsplan in 2019 rund 637.000 Euro und für 2020 rund 613.000 Euro vorgesehen. Zuwendungen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge dienen zur Finanzierung von Teilprojekten (bis 2019).

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Das Projekt ist Kandidat der Internationalen Bauausstellung "Wissen schafft Stadt". In diesem Rahmen soll die vom Gemeinderat beschlossene "große Lösung" weiter konzipiert und entwickelt werden.

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Kultur/Freizeit - Bildung/Wissenschaft - Stadtplanung/Stadtentwicklung

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Nein
Erläuterungen: Beteiligt sind Verbände, Vereine und Institutionen, die am Kommunalen Integrationsplan mitgewirkt haben.

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

  1. Integration und interkulturelles Leben konstruktiv gestalten, ausländische Einwohner/innen als gleichberechtigte Bürger/innen anerkennen, ethnische und religiöse Heterogenität berücksichtigen
  2. Kulturelle Vielfalt unterstützen
  3. Integration und interkulturelle Handlungsansätze fördern

Ansprechpartner/in

Interkulturelles Zentrum
Jagoda Marinic
Telefon: 06221 58-15600
E-Mail: iz@heidelberg.de

Weitere Informationen

Sie finden die aktuellen Gemeinderatsvorlagen unter www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche: 0402/2010/BV, 0012/2011/IV, 0062/2013/IV , 0230/2013/BV und 0169/2018/BV.