Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0251

Verbesserung des ÖPNV - Busbeschleunigung

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Feb 2018 / Version: 7

Inhaltliche Beschreibung

Zur Beschleunigung der Linienbusse im Heidelberger Liniennetz soll die Steuerung von 40 ampelgeregelten Verkehrsknoten für den ÖPNV optimiert werden. Für Busse, die in die Kreuzungsbereiche einfahren, soll weitgehend bevorzugt eine grüne Ampel geschaltet werden.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Die Stadt arbeitete mit der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) ein gemeinsames Konzept zur Busbeschleunigung aus. Dieses wurde durch den Gemeinderat im Jahr 2008 beschlossen. Wegen der Aufnahme bisher zurückgestellter Lichtsignalanlagen (K 163, K 213, K 237 und K 238) wird die Umsetzung des Projekts voraussichtlich im Jahr 2018 abgeschlossen sein.

Aktueller Bearbeitungsstand

Das Konzept teilt sich in Aufgabenpakete auf, die weitestgehend abgeschlossen sind.

Kosten soweit bezifferbar

Der städtische Anteil an der Gesamtmaßnahme beträgt 1,375 Millionen Euro.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Neben mehreren Anlagen im Neuenheimer Feld, die mit Rücksicht auf das Projekt Mobilitätsnetz derzeit nicht förderfähig umgesetzt werden können, werden die Restarbeiten im Jahr 2018 vollständig abgeschlossen.

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Mobilität/Verkehr - Umwelt/Energie

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Nein
Erläuterungen: -

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

  1. Ausbau und Verbesserung der vorhandenen Verkehrsinfrastruktur
  2. Umwelt-, stadt- und sozialverträglichen Verkehr fördern

Ansprechpartner/in

Amt für Verkehrsmanagement
Thomas Bollian
Telefon: 06221 58-30500
E-Mail: verkehrsmanagement@heidelberg.de

Weitere Informationen

Sie finden die aktuelle Gemeinderatsvorlage unter www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche: 0177/2012/IV, 0092/2014/IV und 0141/2015/IV