Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0320

Sanierungsgebiet Rohrbach - Verkehrskonzept - Maßnahmen Prioritätenstufen 2 und 3

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Mär 2017 / Version: 6

Inhaltliche Beschreibung

Im Rahmen der Sanierung wurden zur Verbesserung der Verkehrssituation in Alt-Rohrbach folgende Maßnahmen mit der Prioritätenstufe 2 und 3 beschlossen: - Umgestaltung der Leimer Straße (s. neues Vorhabenblatt ab 30.03.2017 "Sanierungsgebiet Rohrbach, Umgestaltung Straßenraum Leimer Straße, zwischen Rathausstraße und Burnhofweg") - Flächenneuordnung und neue Parkplätze am Kerweplatz - fußläufige Verbindung zwischen Parkstraße und Rathausstraße beim Kindergarten - Umgestaltung aller verkehrsberuhigten Bereiche zu Mischflächen - Besucherparkplatz der Thoraxklinik abends/nachts öffnen

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Am 17.11.2009 hat der Gemeinderat das Sanierungskonzept für Rohrbach beschlossen. Gemäß Gemeinderatsbeschluss vom 02.12.2010 soll die weitere Fortschreibung des Sanierungskonzepts die Ergebnisse aus dem Verkehrskonzept berücksichtigen und integrieren.

Aktueller Bearbeitungsstand

Die Planungen zur Umgestaltung der Leimer Straße werden derzeit erarbeitet. Alle anderen Maßnahmen können im Moment nicht weiter verfolgt werden. Das Projekt ist derzeit zurück gestellt.

Kosten soweit bezifferbar

Die Mittel für das Projekt Leimer Straße sind im Doppelhaushalt 2017/2018 eingestellt.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Mit dem Beschluss und der Entscheidung für eine Variante zur Umgestaltung der Leimer Straße kann der Vorentwurf fertig gestellt und im Sommer 2017 zur Weiterbearbeitung an das Tiefbauamt übergeben werden. Der Baubeginn ist voraussichtlich im Jahr 2018 möglich.

Betroffenes Gebiet

Rohrbach

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Mobilität/Verkehr

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Ja

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

  1. Ausbau und Verbesserung der vorhandenen Verkehrsinfrastruktur
  2. -Stadt der kurzen Wege- und Verkehrsvermeidung fördern
  3. Minderung der Belastungen durch den motorisierten Individualverkehr

Ansprechpartner/in

Amt für Verkehrsmanagement
Petra Keuchel
Telefon: 06221 58-30500
E-Mail: petra.keuchel@heidelberg.de

Weitere Informationen

Sie finden die aktuellen Gemeinderatsvorlagen unter www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche unter: 0296/2009/BV, 0308/2010/BV, 0294/2010 BV, 0022/2012/BV, 0036/2012/IV, 0226/2015/IV und 0057/2017/BV.