Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0205

Masterplan 100 % Klimaschutz Heidelberg

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Jul 2017 / Version: 8

Inhaltliche Beschreibung

Das Bundesumweltministerium fördert im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative Kommunen bei der Entwicklung und Umsetzung ambitionierter Klimaschutzkonzepte. Ziel der Masterplanförderung in allen beteiligten Städten ist es, Maßnahmen zu finden, die dazu beitragen, die lokalen Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 mindestens um 95 Prozent und den Endenergieverbrauch um mindestens 50 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 zu mindern.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Der Gemeinderat beschloss am 05.06.2014 einstimmig die im Rahmen der ersten Masterplanförderung entwickelten Klimaschutzstrategien bis zum Jahr 2050. Das Projekt erhielt eine Anschlussförderung vom 01.09.2016 bis zum 31.08.2018 zur Umsetzung und Verstetigung des Prozesses.

Aktueller Bearbeitungsstand

Am 31.01.2017 wurde dem Bau- und Umweltausschuss ein umfassender Bericht über den ersten Förderzeitraum vorgelegt.

Kosten soweit bezifferbar

2016-2018: 190.000 Euro davon 40 Prozent Förderung durch den Bund (76.000 Euro).

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Im Verlauf der Anschlussförderung sind Projekte und Veranstaltungen in Handlungsfeldern mit besonders hoher CO2-Relevanz geplant: - Klimaneutrales Bauen und Sanieren - Energieeffiziente Produkte und Dienstleistungen - Energieversorgung, Energieinfrastruktur und Erneuerbare Energien. Außerdem soll die Vernetzung wichtiger Klimaschutzakteure zur Verstetigung des Umsetzungsprozesses verbessert werden.

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Umwelt/Energie - Bauen/Wohnen - Mobilität/Verkehr

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Offen
Erläuterungen: In der neuen Projektphase steht die Aktivierung zivilgesellschaftlicher Akteure für den Klimaschutz in Heidelberg im Mittelpunkt.

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

  1. Klima- und Immissionsschutz vorantreiben
  2. Umweltbewusstes Handeln und Eigeninitiative fördern
  3. Umwelt-, stadt- und sozialverträglichen Verkehr fördern

Ansprechpartner/in

Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie
Christine Fiedler
Telefon: 06221 58-45603
E-Mail: christine.fiedler@heidelberg.de
sabine.neuer@heidelberg.de

Weitere Informationen

Sie finden die aktuelle Sitzungsvorlage unter www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche: 0009/2017/IV