Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0330

Heidelberger Aktionsplan "Offen für Vielfalt und Chancengleichheit - Ansporn für alle"

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Jul 2018 / Version: 5

Inhaltliche Beschreibung

Um für alle Menschen gleiche Chancen zur gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Teilhabe zu schaffen – unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer ethnischen wie sozialen Herkunft und anderen möglichen Unterschiedlichkeiten –, hat die Stadt Heidelberg einen neuen Aktionsplan aufgestellt. Er enthält über 100 konkrete Projekte, um die Chancengleichheit zu verwirklichen.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Der Gemeinderat hat am 21.07.2016 den von der Verwaltung unter breiter Bürgerbeteiligung erarbeiteten Aktionsplan „Offen für Vielfalt und Chancengleichheit – Ansporn für Alle“ als Handlungsrahmen für einen umfassenden Umgang mit Integration beschlossen.

Aktueller Bearbeitungsstand

Druck einer gut lesbaren Broschüre Abschluss eines Dankesfestes für alle Beteiligten stadtweite, überregionale (mehrere deutsche Kommunen) und internationale (Einladung nach Bilbao zu einer europäischen Konferenz) Präsentation der Ergebnisse von 78 Maßnahmenvorschläge (50% aller Vorschläge), die das Amt für Chancengleichheit betreffen, sind 38 umgesetzt bzw. in das laufende Geschäft übernommen worden (9 Vorschläge gab es bereits) 8 weitere Maßnahmen befinden sich in der vorbereitenden Umsetzungsarbeit 32 Vorschläge sind noch offen, davon sind 14 Unterpunkte eines Hauptvorschlages und 12 weitere Vorschläge Ausführungen einer Grundidee, auf die aktuell mit 2 Projekten inhaltlich eingegangen wird.

Kosten soweit bezifferbar

Budgetrelevante Maßnahmen werden den gemeinderätlichen Gremien im Rahmen des jeweiligen Haushalts zur Entscheidung vorgelegt.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Es wird weiter an der konsequenten Umsetzung der grundsätzlich vom Gemeinderat beschlossenen Projekte gearbeitet. Die erarbeiteten Umsetzungsvorschläge werden in die Haushaltsanträge integriert und, soweit vom Rat beschlossen und dem Fachausschuss genehmigt, ausgeführt. Die Maßnahmen werden in den jeweiligen Heidelberger Fachcommunities vorgestellt und diskutiert.

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Wirtschaft/Arbeit - Bildung/Wissenschaft - Kinder/Jugend/Familie

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Ja

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

  1. Integration und interkulturelle Handlungsansätze fördern
  2. Gleichstellung von Frauen und Männern
  3. Diskriminierung und Gewalt vorbeugen

Ansprechpartner/in

Amt für Chancengleichheit
Dörthe Domzig
Telefon: 06221 58-15500
E-Mail: chancengleichheit@heidelberg.de

Weitere Informationen

Sie finden die Beschlussvorlage des Gemeinderates unter www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche: 0179/2013/IV, 0129/2014/BV und 0190/2016/BV.