Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0238

Hebelstraßenbrücke - Neubau

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Okt 2019 / Version: 8

Inhaltliche Beschreibung

Die bestehende Brücke muss aus Gründen der Verkehrssicherheit ersetzt werden. An der gleichen Stelle entsteht ein neues Brückenbauwerk über die Gleisanlagen der Deutschen Bahn. Das Brückenbauwerk dient auch als Fuß- und Radwegbrücke und ist eine wichtige südliche Zufahrt zur Bahnstadt.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Der Gemeinderat beschloss die Planung für das Bauwerk zu konkretisieren und als Basis für eine Ausschreibung zu verwenden (Ausführungsplanung). Die Planung umfasste die Objekt- und Tragwerksplanung. Zeitgleich wurde die bautechnische Prüfung durchgeführt. Die Kostenteilung zwischen der Deutschen Bahn AG und der Stadt Heidelberg wurde verhandelt. Im Dezember 2017 wurde die Maßnahme vom Gemeinderat genehmigt. Die aktualisierte Ausschreibung des Vorhabens erfolgte im Juni 2018. Im August 2018 erhielt die ARGE Wolff & Müller, Heidelberg mit Hörnig, Aschaffenburg den Auftrag zur Bauausführung.

Aktueller Bearbeitungsstand

Im November 2018 startete die Maßnahme mit Vorbereitungen im Gleisbereich. Im Januar 2019 wurde die Brücke für den MIV gesperrt. Fußgänger und Radfahrer konnten noch bis Ende April die Brücke passieren, bevor sie dann komplett gesperrt und im Juli endgültig abgebrochen wurde. Aktuell wurde der Mittelpfeiler betoniert, die Vorbereitungen für die Herstellung der neuen Widerlager auf beiden Seiten laufen.

Kosten soweit bezifferbar

Geschätzte Kosten circa 12.100.000 Euro.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Das Bauende ist für März 2021 geplant.

Betroffenes Gebiet

Weststadt, Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Mobilität/Verkehr - Stadtplanung/Stadtentwicklung - Umwelt/Energie

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Nein
Erläuterungen: -

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

  1. Ausbau und Verbesserung der vorhandenen Verkehrsinfrastruktur
  2. Umwelt-, stadt- und sozialverträglichen Verkehr fördern

Ansprechpartner/in

Tiefbauamt
Michael Fröhlich
Telefon: 06221 58-27680
E-Mail: m.froehlich@heidelberg.de

Weitere Informationen

Sie finden die aktuelle Gemeinderatsvorlage unter www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche unter: 0134/2017/IV und 0350/2017/BV.