Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0441

Entwicklungskonzept Bergheim-West

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Okt 2019 / Version: 6

Inhaltliche Beschreibung

Um die Standortentscheidung für den Straßenbahnbetriebshof treffen zu können, soll untersucht werden, ob sich durch diese Verlagerung die Lebensqualität im Stadtteil deutlich erhöhen lässt. Daher soll für Bergheim-West ein Entwicklungskonzept mit integrierter Entscheidung über den Standort des Betriebshofs erarbeitet werden.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Am 20.12.2018 hat der Gemeinderat beschlossen, den Betriebshof auf das Gelände am Großen Ochsenkopf zu verlagern, auf dem bisherigen Betriebsgelände je 50 % Wohnen und Grün-/Freiflächen zu entwickeln. Unter dem Beschluss "Zukunftskonzept Bergheim-West und westlicher Stadteingang" sollen für das Quartier verkehrliche Maßnahmen zur Reduktion der Verkehrsbelastung geplant, Freiflächenkonzepte erarbeitet, sowie vorbereitende Untersuchungen für ein Sanierungsgebiet veranlasst werden.

Aktueller Bearbeitungsstand

Im Juli 2019 fand ein Bürgerentscheid zur Verlagerung des Straßenbahnbetriebshofes statt. Die Mehrheit der Teilnehmer stimmte gegen eine Verlagerung, jedoch wurde das erforderliche Quorum nicht erreicht. Das Verfahren und weitere Vorgehen befindet sich in der politischen Beratung.

Kosten soweit bezifferbar

Die Kosten des bisherigen Verfahrens sowie für die vorgeschlagenen weiteren Untersuchungen werden nach heutigem Stand auf insgesamt 185.000 Euro geschätzt. Planungen für ein Freiflächenkonzept sowie verkehrliche Untersuchungen sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht bezifferbar.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Sobald eine politische Entscheidung getroffen wurde, wird das Vorhaben weiter bearbeitet.

Betroffenes Gebiet

Bergheim, Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Stadtplanung/Stadtentwicklung - Mobilität/Verkehr - Bauen/Wohnen

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Ja

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

  1. Erhaltenswerte kleinräumige städtebauliche Qualitäten respektieren
  2. Groß- und kleinräumige Freiflächen erhalten und entwickeln
  3. Wohnungen und Wohnumfeld im Interesse aller gestalten

Ansprechpartner/in

Stadtplanungsamt und Amt für Stadtentwicklung und Statistik
Michael Müller, Markus Foltin
Telefon: 06221 58-23231 oder - 21500
E-Mail: stadtplanungsamt@heidelberg.de
stadtentwicklung@heidelberg.de

Weitere Informationen

Sie finden die aktuelle Gemeinderatsvorlage unter www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche unter: 0014/2017/BV, 0402/2017/BV und 0407/2018/BV.