Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0447

Bericht zur Sozialen Lage in Heidelberg 2018 und Sozialraummonitoring

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Okt 2019 / Version: 2

Inhaltliche Beschreibung

Der Bericht zur Sozialen Lage in Heidelberg 2018 legt neben den Themen Arbeitslosigkeit und Erwerbssituation den Fokus auf die Lebenslagen und Teilhabechancen sowie die Armutsgefährdung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie von Senioren und Hochaltrigen. Die Sozialräume werden auf Stadtteil- und Stadtviertelebene betrachtet. Abschließend nennt der Bericht Handlungsbedarfe und Maßnahmen, um die Teilhabechancen aller, insbesondere der wirtschaftlich schwächer gestellten Personen, in Heidelberg zu verbessern. Der Bericht wurde durch einen externen Gutachter erstellt.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Am 20.12.2018 nahm der Gemeinderat den Bericht zur sozialen Lage in Heidelberg 2018 mit seinen Handlungsempfehlungen zur Kenntnis.

Aktueller Bearbeitungsstand

Der Bericht wurde im 1. Quartal 2019 sowohl in einer Lang- als auch in einer Kurzfassung veröffentlicht. Zudem wurde ein Erklärfilm in einfacher Sprache erstellt. Das Sozialraummonitoring steht noch aus.

Kosten soweit bezifferbar

Die Gesamtkosten von 100.000 Euro für den Bericht und Erklärfilm wurden finanziert über die Teilhaushalte der Ämter Stadtentwicklung und Statistik sowie Soziales und Senioren. Die Kosten für das Sozialraummonitoring sind noch nicht bezifferbar.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Als Grundlage für die Stadtentwicklungsplanung und die Umsetzung der Handlungsempfehlungen des Berichts zur Sozialen Lage wird das Amt für Stadtentwicklung und Statistik in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Soziales und Senioren, dem Kinder- und Jugendamt, dem Amt für Schule und Bildung, dem Amt für Chancengleichheit, dem Bürger- und Ordnungsamt sowie dem Gesundheitsamt ein Sozialraummonitoring aufbauen. Erstmals 2020 und dann alle zwei Jahre sollen die Ergebnisse veröffentlicht werden. Der begleitende Arbeitskreis zum Bericht zur Sozialen Lage wird fortgeführt und erörtert die Ergebnisse des Sozialraummonitorings.

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Kinder/Jugend/Familie - Soziales/Senioren - Stadtplanung/Stadtentwicklung

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Nein
Erläuterungen: Die Berichterstellung wurde von einem Arbeitskreis begleitet, der sich aus insgesamt 27 Personen der Liga, der Politik und der Verwaltung zusammensetzte. Er brachte seine Expertise ein und unterstützte bei der Durchführung von Interviews mit Betroffenen. Zusätzlich wurden vier themenbezogene Workshops mit lokalen Akteuren / Experten durchgeführt. Der Arbeitskreis wird auch beim Sozialraummonitoring eingebunden sein.

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

  1. Armut bekämpfen, Ausgrenzung verhindern
  2. Ausbildung und Qualifizierung junger Menschen sichern
  3. Selbstbestimmung auch alter, behinderter oder kranker Menschen gewährleisten

Ansprechpartner/in

Amt für Stadtentwicklung und Statistik
Sabine Wacker
Telefon: 06221 58-21630
E-Mail: sabine.wacker@heidelberg.de

Weitere Informationen

Die aktuelle Gemeinderatsvorlage finden Sie unter www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche: 0243/2017/BV. Weitere Informationen sind unter folgendem Link abrufbar: heidelberg.de/berichtsozialelage.