Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0231

Begleitung der Internationalen Bauausstellung (IBA) Wissen-schafft-Stadt Heidelberg

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Dez 2015 / Version: 10

Inhaltliche Beschreibung

Die Amtsleiterin des Stadtplanungsamts ist Mitglied des Kuratoriums der IBA.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Am 15.12.2011 hat der Gemeinderat die Durchführung einer IBA beschlossen.

Aktueller Bearbeitungsstand

Es finden jährlich circa vier Sitzungen des IBA-Kuratoriums statt.

Kosten soweit bezifferbar

10.000 Euro pro Jahr für begleitende Maßnahmen

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Die IBA ist für einen Zeitraum von 10 Jahren angelegt und endet 2022.

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Bildung/Wissenschaft - Stadtplanung/Stadtentwicklung - Bauen/Wohnen

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Ja
Erläuterungen: Eine Bürgerbeteiligung ist zu den einzelnen städtischen IBA-Projekten vorgesehen. Die IBA GmbH wird Bürgerbeteiligungen durch verschiedenste Beteiligungs- und Diskussionsformate zum Gesamtprozess durchführen.

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

  1. Investitionen fördern, die einen gleichermaßen sozialen, ökonomischen und ökologischen Nutzen aufweisen
  2. Bürger/innenbeteiligung und Dialogkultur fördern
  3. Integration und interkulturelles Leben konstruktiv gestalten, ausländische Einwohner/innen als gleichberechtigte Bürger/innen anerkennen, ethnische und religiöse Heterogenität berücksichtigen

Ansprechpartner/in

Stadtplanungsamt
Annette Friedrich
Telefon: 06221 58-23000
E-Mail: stadtplanungsamt@heidelberg.de

Weitere Informationen

Die Ziele der IBA können ausführlich im Memorandum auf www.heidelberg.de/iba und auf www.iba.heidelberg.de nachgelesen werden. Den Gemeinderatsbeschluss zur Durchführung einer IBA finden Sie unter www.heidelberg.de
Datenbanksuche: 0348/2011/BV. Unter www.heidelberg.de finden Sie auch regelmäßig Informationen über aktuelle Projekte.