Startseite / Projekte


Vorhaben-ID: V0408

Ausbau der geplanten Standorte für die Unterbringung von Menschen auf der Flucht in Heidelberg

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Jan 2018 / Version: 5

Inhaltliche Beschreibung

Aktuell sind in Heidelberg rund 550 geflüchtete Menschen untergebracht. Von weiteren Zuweisungen ist die Stadt aufgrund des zentralen Registrierungszentrums des Landes in Patrick Henry Village derzeit befreit, doch ist davon auszugehen, dass die Befreiung in absehbarer Zeit aufgehoben wird. Zur erfolgreichen Integration der Menschen müssen deshalb in allen Stadtteilen dezentrale Einrichtungen zur Unterbringung von Menschen auf der Flucht geschaffen werden. Die Realisierung beginnt mit der Einrichtung der Standorte in Handschuhsheim, Rohrbach, Bergheim und Ziegelhausen.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Um auf die sich ständig verändernden Rahmenbedingungen bei der Unterbringung von Menschen auf der Flucht in der Stadt möglichst flexibel und zielgerichtet reagieren zu können, hat der Gemeinderat am 08.10.2015 die diesbezüglichen Befugnisse des Oberbürgermeisters für einen befristeten Zeitraum bis 31.12.2016 ausgeweitet. Dies betrifft zum Beispiel den Kauf oder die Anmietung geeigneter Objekte einschließlich deren Ertüchtigung.

Aktueller Bearbeitungsstand

Die Einrichtung der Unterkunft in Handschuhsheim "Im Weiher" ist fertiggestellt.

Kosten soweit bezifferbar

derzeit noch nicht bezifferbar

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Die Unterkunft wurde ab Juli 2017 bezogen.

Betroffenes Gebiet

Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Bauen/Wohnen - Soziales/Senioren

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung bereits vorgesehen? Nein

Ziele des Stadtentwicklungsplans 2015

  1. Integration und interkulturelles Leben konstruktiv gestalten, ausländische Einwohner/innen als gleichberechtigte Bürger/innen anerkennen, ethnische und religiöse Heterogenität berücksichtigen
  2. Den Umgang miteinander lernen
  3. Integration und interkulturelle Handlungsansätze fördern

Ansprechpartner/in

Gebäudemanagement
Frau Hirschfeld
Telefon: 06221 58-26260
E-Mail: gebaeudemanagement@heidelberg.de

Weitere Informationen

Sie finden die aktuelle Gemeinderatsvorlage unter www.heidelberg.de, Gemeinderat online, Datenbanksuche: 0282/2015/BV.